„Wenn der Funke überspringt“
Kreative Elemente in Therapie und Beratung

Freitag, 20.07. und Samstag, 21.07.2018 

Beratungsprozesse wirken manchmal mühsam und unlebendig. Ressourcen auf Seiten der KlientInnen scheinen bisweilen unerreichbar. Der Einsatz kreativer Elemente kann einen Prozess der Bewusstwerdung in Gang setzen. Kreativität lässt Neues und Unbewusstes hervortreten. Nach einer kurzen Einführung in die Thematik werden Beispiele, verschiedene Methoden aus der Praxis in Szene gesetzt. In die Seminarinhalte fließen Grundlagen aus der Humanistischen Psychotherapie (z.B. Transaktionsanalyse, Gestalttherapie) mit ein. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, die Inhalte selbst aktiv auszuprobieren und zu diskutieren.

 Inhalte

  • Neurowissenschaftliche Betrachtungen
  • Methoden aus der Humanistischen Psychotherapie
  • Arbeit mit Ankern und Bildern
  • Visualisierungen innerpsychischer Prozesse
  • Arbeit mit Fantasiereisen und Geschichten
  • Arbeit mit der Kraft des inneren (freien) Kindes
  • Erleben im Hier und Jetzt
  • Ethik und Kreativität

 Methoden

  • Theorievermittlung
  • Übungen
  • Diskussion in Kleingruppen und im Plenum

 Zielgruppe

Alle, die psychotherapeutisch oder beraterisch tätig sind und Lust haben, die eigene Kreativität zu entdecken oder zu vertiefen.

Konkrete Zeiten

Freitag, 20.07.18, 10 - 18:30 Uhr
Samstag, 21.07.18, 9 - 16:00 Uhr
12 Zeitstunden

Kosten

€ 300,- incl. reichhaltigem Pausenimbiss (ohne Unterkunft)

Anmeldung

Email: Oesterle.Institut.HPT@t-online.de

 

Die DozentInnen:

Foto Karl-Heinz Schuldt

 

Dipl. Soz. Päd. Karl-Heinz Schuldt   

Lehrtherapeut und Supervisor (TSTA / Transaktionsanalyse)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (TP)

Uschi Oesterle

geprüfte Transaktionsanalytikerin (CTA)
im Anwendungsfeld Beratung