War‘s das? – Kann ich jetzt gehen?!
Konstruktive Gespräche mit Klienten mit (noch) geringer Motivation

Mitarbeiter der Gemeindepsychiatrie und in Suchthilfe kennen solche Situationen: Sie wollen und sollen mit und für Menschen arbeiten, die sich (scheinbar) nicht verändern wollen.

Wir können trotzdem davon ausgehen, dass alle Menschen eine Motivation haben, etwas das sie antreibt im Leben. Diese Motivation zu entdecken und sie zu nähren ist eine Kunst, die wir durch unsere Haltung und methodisch unterstützen können.

In dem Seminar werden wir auf Entdeckungsreise gehen: Wir beschäftigen uns damit, wie wir mit dem Klienten gemeinsam erkunden, was ihn bewegen kann zu einer eigenmotivierten Entwicklung – andere Entwicklungen gibt es sowieso nicht. Dabei nutzen wir ganz praktisch verschiedene Methoden der Gesprächsführung, unsere Kreativität, Humor und bekommen vielleicht auch mehr Freude am Kontakt mit scheinbar schwierigen Menschen.

Methoden:

Genutzt werden Methodenanteile aus:

  • der systemischen Beratung
  • des Motivational Interviewings und
  • der Transaktionsanalyse

Zielgruppe:

Fachkräfte im Sozial- und Gesundheitswesen, sowie im Bildungsbereich.

Raum & Zeit:

Donnerstag, 11.02.2021, 10 Uhr (Anreise 9.30 mit Brezelfrühstück)
bis Freitag, 12.02.2021, 16 Uhr
(12 Zeitstunden)

Tagungshaus Sophienpflege (am Schönbuchrand, im Grünen)
Hägnach 3, 72074 Tübingen
(ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden)

Seminargebühr: € 350,--
Incl. Verpflegung und Übernachtung im Tagungshaus Sophienpflege (Einzelzimmer)

Anmeldung per Email oder per Post:

Institut für Humanistische Psychotherapie - Transaktionsanalyse
Poststraße 12, 72072 Tübingen

Email: Oesterle.Institut.HPT@t-online.de

 

Unser Referent:
Klemens Hundelshausen

Jahrgang 1963, Seminarleiter, Sozialarbeiter, Ausbildungen in Transaktionsanalyse und Traumatherapie, systemische Beratung, Koblenz. www.relax-and-power.de